0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Von Unholden und Hexen | Nicolaus Equiamicus

Artikelnummer: 978-3-86608-089-8

«Eine erstklassige Neuüberarbeitung und ein geschichtlich/literarischer Schatz, der (hoffentlich) so schnell nicht mehr verloren geht!» Dark Spy

Sofort lieferbar Lieferzeit: 1 - 3 Tage
Beschreibung

Wir beurteilen die Sitten und Lebensverhältnisse, welche vor vier- bis fünfhundert Jahren herrschten, gerne nach heutigen Maßstäben. Deshalb erscheint uns das Zeitalter der Hexenverbrennungen als ein dunkles und düsteres. Aber das ist falsch! Es war die Zeit großer Namen wie Luther, Kolumbus, Bach, da Vinci und Shakespeare! Um die wahren Hintergründe von Hexenverbrennungen, Hexenwahn und anderen Ereignissen zu verstehen, ist ein Studium der Originalquellen am besten geeignet. Deshalb gibt es die Schrift «Von Unholden und Hexen» nun endlich in einer lesbaren Bearbeitung. Sie gehört zu den ersten Hexentraktaten, die nach Bekanntgabe der Hexenbulle Papst Innozenz’ VIII. aus dem Jahre 1484 verfasst wurden. Nur kurze Zeit vorher, 1487, war der berühmt-berüchtigte Hexenhammer der Inquisitoren Heinrich Institoris und Jacob Sprenger erschienen. Mit diesem wurde auch das Werk Molitors, das zuerst in Latein und noch im gleichen Jahr auch in deutscher Sprache erschien, als maßgebliches Regelwerk zur Hexenfrage sehr bekannt. Es erlebte nach seinem ersten Erscheinen 1489 bis ins Jahr 1576 noch zahlreiche Nachdrucke.


Rezensionen: «Wer sich ernsthaft mit dem Thema Hexenverfolgung beschäftigt, sollte keinesfalls auf diese Lektüre verzichten.» Orkus

«Eine erstklassige Neuüberarbeitung und ein geschichtlich/literarischer Schatz, der (hoffentlich) so schnell nicht mehr verloren geht!» Dark Spy

«Nicolaus Equiamicus Überarbeitung bietet Stimmung und Wissenswertes, schafft es jedoch auch sich einen altertümlichen Charme zu erhalten und damit den Leser lebhaft in die Vergangenheit zu entführen.» literatopia.de

«Eine interessante Lektüre, die nicht nur den damaligen festen Glauben an Gott und den Teufel vermittelt, sondern vorallem auch Beispiele für Aberglaube und willentliche Verunglimpfung liefert; viel Stoff zum Nachdenken also. Ich glaube Von Unholden und Hexen ist ein Buch, dass man mehrmals lesen muss um die Natur und das Denken jener vergangenen Zeit zu verstehen. Manchmal bleibt dem Leser nur ein Kopfschütteln, ein Staunen und Erschüttern.» grosse-literatur.de

«Von Unholden und Hexen dem Leser das Wissen deutlich näher, als dass es der „Hexenhammer“ geschafft hat.» monsterandcritics.de

«Ein wunderbares Buch.» SpielXpress

«Equiamicus hat hier gute Arbeit geleistet. Eine lobenswerte Bearbeitung, die nicht nur Einblicke in das damalige Denken vermittelt, sondern auch auf ihre Art und Weise interessant ist.» grimoires.de

«Als Quelle für die Gedanken- und Vorstellungswelt des 15. und 16. Jahrhunderts ist Molitors Schrift über das Hexenwesen in der hier vorliegenden Bearbeitung und die vom Herausgeber besorgter Ergänzungen anderer zeitgenössischer Autoren überaus empfehlenswert. Die Arbeit ist durchweg gelungen, fachkundig ausgeführt und wird durch zeitgenössische Holzschnitte anschaulich ergänzt. Die Übertragung in ein für moderne Leser verständlicheres Deutsch bietet besonders für die Einbindung des Themas in den Geschichtsunterricht (8. Klasse) gute Anknüpfungspunkte, da hier meist lesbare Quellentexte Mangelware sind. Wenn auch für den Inhalt des Buches unwesentlich, so soll an dieser Stelle doch auch die gelungene moderne Einbandgestaltung herausgehoben werden, die vor allem jüngere Leser ansprechen dürfte.» geschichte-erforschen.de

«Für jeden, der sich mit der Geschichte im Allgemeinen und dem Zeitalter der Hexenprozesse im Besonderen beschäftigt ein wunderbares Buch» Der phantastische Bücherbrief


Taschenbuch, 13,5 x 21 cm, 144 Seiten ISBN: 978-3-86608-089-8