Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Die Geisterwelt | Nicolaus Equiamicus

Artikelnummer: 978-3-86608-086-7

«Ich bin begeistert und hoffe, dass es noch vielen anderen Lesern so geht!» westropolis.de

Sofort lieferbar Lieferzeit: 1 - 3 Tage
Beschreibung

Das 19. Jahrhundert ist uns bekannt als die Epoche der Romantik. In kaum einem anderen Zeitalter lebten so viele große Geister, und wurden so erhabene und bekannte Werke der Weltliteratur geschaffen. Auch besann man sich, vor allem in Deutschland, auf traditionelle Überlieferungen: Unter dem Schutt der Aufklärung verborgen, machten sich eifrige Männer daran, das geistige Erbe der Menschen wieder ans Tageslicht zu bringen und ihre Sammlungen zusammenzutragen. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Märchen-, Sagen- und Volksbücher der Gebrüder Grimm, Ludwig Bechsteins, Wilhelm Hauffs, Gustav Schwabs und Karl Simrocks, die mit ihrer Forschung im Bereich der deutschen Volkskunde wahre Pionierarbeit leisteten.

Das hier vorliegende, sehr seltene und gesuchte Werk, welches Luise Bernhardi zugeschrieben wird, das um 1860 erschien, geht jedoch über die reine Sammlung der Sagen hinaus und versucht dem Leser anhand von vielen interessanten Geschichten die einzelnen Aspekte des Volksglaubens und der Volksüberlieferung nahezubringen. So spannt sich der Bogen von Hölle, Teufel, Hexen, Zauberei und Zaubersprüchen über Nixen, Feen und Elfen, Zwerge, Vampire, Werwölfe und Gespenster bis hin zu berühmten Alchemisten und Schwarzkünstlern vergangener Zeiten. Seinerzeit gab es kein vergleichbares Werk dieser Art. Beim Studium der folgenden Blätter erhellt sich, dass die aus Kindertagen wohlbekannten Sagen- und Märchenbücher weitaus mehr beinhalten, als nur reizvolle Geschichten des romantischen Zeitalters.


Rezensionen:

«Mitreißend. Ein reichhaltiger Fundus in dem es sich begeistert rumstöbern lässt und zugleich ein beeindruckendes Stück Kulturgeschichte.» Gothic Magazine

«Gruselig, spannend und märchenhaft.» Taxi

«Den Untertitel Eine Schatzkammer des Wunderglaubens hat dieses Werk definitiv verdient!» Dark Spy

«Gerade weil das Buch nicht wertet, sondern möglichst vielseitig vorstellt, bekommt man auch Facetten des Aberglaubens vorgestellt, die man zuvor so nicht gekannt hat.» roterdorn.de

«Ein schönes Sachbuch, nach dessen Studium man die bekannten Märchen mit anderen Augen wahrnimmt.» Orkus

«Ein teuflisch interessantes Werkmonstersandcritics.de

«Ein packendes Stück dunkler und geheimnisvoller Kulturgeschichte.» literra.info

«Das Buch bietet nicht nur einen grossen Überblick über den wertvollen Sagenschatz, der langsam zu versiegen droht, sondern versucht Erklärungen zu finden und beides zusammen dem geneigten Leser zugänglich zu machen. [...] Ich habe selten ein Sachbuch in der Hand gehalten, welches so unterhaltsam an ein Thema heran geht.» Der phantastische Bücherbrief

«Ein interessantes Buch mit vielfältigen Geschichten und Sagen [...] unterhaltsam.» grimoires.de

«Eine wunderbare Sammlung an Erzählungen! Ein kleines Juwel» leser-welt.de

«Ein einzigartiger Einblick in die Welt der Sagen und Geschichten.» literatopia.de

«Eine faszinierende Sammlung von Überlieferungen des Volksglaubens. Das Werk wird Luise Bernhardi zugeschrieben und wurde von Nicolaus Equiamicus bearbeitet. Es erschien um 1860 und ist sehr selten. Der Wechsel zwischen Anekdoten und dem Bericht über deren Hintergründe in den einzelnen Kapiteln ist überaus interessant.» kwick.de

«Ich bin begeistert und hoffe, dass es noch vielen anderen Lesern so geht!» westropolis.de

«Ein sehr unterhaltsames Buch über Volksglauben, Sagen und das Übernatürliche.» media-mania.de


Taschenbuch, 13,5 x 21 cm, 400 Seiten ISBN 978-3-86608-086-7