Woschofius | u-line-verlag.de

Woschofius

Woschofius, 1963 in der Nähe von Stuttgart geboren, ist als tiefgründiger Künstler vor allem an einem interessiert: er möchte Geschichten erzählen.
Geschichten aus Wort und Bild und Ton.
Vom Zeichnen kam er zur Fotografie und Musik. Von Gedichten zu Kurzgeschichten, Romanen und Veröffentlichungen in Zeitschriften.
Vor allem in der SM- und Fetischszene machte er sich so einen Namen, denn sowohl seine Bilder, als auch seine Geschichten und Gedichte handeln von der Erotik als Kunstform der Liebe und dem Fetischismus und Sado- Masochismus als Kunststil der Erotik.
So stellt er keineswegs Schmerz, Demütigung und Gewalt zur Schau, sondern das gemeinsame Erleben, sich Fallenlassen und Aufgefangen werden.

In seinem neuesten Werk „Das Buch der Strafen – 222 erotische Aufgaben“, stellt er die 222 aufregendsten erotischen Sexspiele zusammen, die von kleinen, prickelnden, auch für Anfänger geeigneten Aufgaben, bis hin zu gewagten Szenarios reichen.